DER LEHRGANG WIRTSCHAFTSFACHWIRT (IHK) IM ÜBERBLICK

Information

Die Weiterbildung zum/zur "Geprüften Wirtschaftsfachwirt/in" ist für eine Vielzahl von Wirtschaftszweigen ausgerichtet und berücksichtigt die Besonderheiten des Handels, der Industrie und der Dienstleistungsunternehmen in gleicher Weise. Somit sind die Einsatzmöglichkeiten eines Wirtschaftsfachwirtes sowohl branchen- als auch funktionsübergreifend. Die Weiterbildung ist besonders für diejenigen von Interesse, die eine breit angelegte berufliche Qualifikation anstreben.

Inhalt

Teil 1
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (ca. 268 Unterrichtsstunden):

 Volks- und Betriebswirtschaft
Rechnungswesen
Recht und Steuern
Unternehmensführung

Teil 2
Handlungsspezifische Qualifikationen (ca. 397 Unterrichtsstunden):

Betriebliches Management
Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
Logistik
Marketing und Vertrieb
Führung und Zusammenarbeit

Zulassungsvoraussetzungen

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Alle Zeitspannen gelten für den Zeitpunkt des zweiten Prüfungsteiles. Die Berufspraxis soll im kaufmännisch- verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Wirtschaftsfachwirts aufweisen.

Dauer

Bei der IHK Würzburg-Schweinfurt werden vier unterschiedliche Lehrgangsformen des "Wirtschaftsfachwirts" angeboten: Eine Teilzeit, eine Vollzeit-, eine Blended-Learning- sowie eine Kombi-Variante.

Der Teilzeit-Lehrgang dauert circa 15 Monate. Die beiden Prüfungsteile werden im Abstand von ca. einem halben Jahr abgelegt. Der Lehrgang berücksichtigt weitgehend Schulferien. Neben dem Regelunterricht sind zwei bis drei Vollzeitwochen eingeplant.

Der Vollzeit-Lehrgang dauert circa 6 Monate. Die beiden Prüfungungsteile werden nach Abschluss des Lehrgangs im Abstand von ca. vier Wochen abgelegt.

Bei der Blended-Learning-Variante wird Präsenzunterricht mit (computerunterstütztem) Selbstlernen kombiniert. Der Lehrgang dauert circa 15 Monate. Die Präsenzveranstaltungen finden ca. alle drei Wochen (samstags) statt. Die Selbstlernphasen dazwischen sind inhaltlich vorgeplant. Die Teilnehmer reichen einmal wöchentlich eine Einsendeaufgabe ein. Die beiden Prüfungsteile werden im Abstand von ca. einem halben Jahr abgelegt.

Der Kombi-Lehrgang "Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in / Gepr. Industriefachwirt/in" in Vollzeit:

Beides sind anspruchsvolle IHK-Weiterbildungen, die vor allem in der Industrie, aber auch branchenübergreifend eingesetzt werden. Beide zeichnet aus, dass sie nicht nur weit über die Ausbildung gehendes Fachwissen besitzen, sondern auch Fähigkeiten und Fertigkeiten, zu führen und Prozesse zur Unternehmensentwicklung mitzugestalten.

Egal, welche der beiden Prüfungen (abhängig von den Zulasssungsvoraussetzungen) Sie ablegen, Sie bekommen das Wissen aus beiden Abschlüssen im Unterricht vermittelt. Ein Unterschied, der Ihnen unabhängig vom erworbenen Abschluss einen Vorteil am Arbeitsmarkt verschafft.

 

 

Kosten

Teilnahmegebühr: 3.400,00 €, zahlbar in 3 Raten
zzgl. Prüfungsgebühr
zzgl. 300,00 € Lernmittel bzw. 400,00 € für Blended Learning

FÖRDERUNG

Aufstiegs-BAföG kann über das Amt für Ausbildungsförderung beantragt werden.

Zielgruppe

Kaufmännische Fachkräfte

Anmerkungen

Auf Grund der aktuellen Situation behalten wir uns vor, Lerninhalte teilweise in virtueller Form zu schulen. Der Dozent wird die Inhalte interaktiv online vermitteln und ist jederzeit präsent.

Kategorie/Bereich

Betriebswirtschaft
Weiterbildung

Veranstaltungsart

Lehrgang

Zur IHK-Anmeldung